Musik – LP – Jugglery (2008)

Jugglery 2008

[Buy @ amazon.de] [Buy @ Bandhauptquartier]

Aufnahmen & Produktion:
Nils Völcker / Bremen / ni.v studio
Mastering:
Matthias Adloff / Bremen / Dennerlein Studios
Vertriebslabel:
Starfish Music / Bremen

01 Surfing

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
02 Waiting

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
03 Giving And Getting

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
04 Shining Solution

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
05 Hot For Us

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
06 Bad News

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
07 Old And Wasted

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
08 Answers

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
09 Attitude

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB
10 Punk

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

TXT TAB

Features: Gitarre von Nils Völcker in Attitude und Punk.
Saxophon von Silke Möller & Posaune von Matthias Streich (Mad Monks) in Waiting & 2 Hot 4 Us.

<< zurück zu den anderen Medien

3 Reaktionen auf “Musik – LP – Jugglery (2008)”

  1. Jinx am 3. 12. 2010 um 14:35 Uhr:

    UNCLESALLY’S Review vom März 2009:

    „Jinx – Jugglery // Seit zehn Jahren sind Jinx aus Nienburg bei Hannover am Werk und musizieren vor sich hin, ohne dass der große Erfolg vor der Proberaumtür stand. Dass dürfte den Pechvögeln herrlich egal sein, denn auch ohne Plattenvertrag veröffentlichen sie mit „Jugglery“ ihren zweiten Langspieler und platzieren sich damit zwischen den Stilen. Punkrock, wahlweise mit Ska, Crossover, Reggae, Pop, Funk oder Jazz versetzt, die Jungs wehren sich heftig dagegen „in eine musikalische Ecke gedrängt zu werden“. Die beste Vorraussetzung für Entwicklung haben sie damit geschaffen, nur sollten sie sich vielleicht mal für eine Richtung entscheiden. [5 Blümchen]“

    Internetquelle: http://sallys.net/Musik/Platten/Detail/107952/Demodesaster/ Autorinnen: Ina Göritz & Christine Stiller

    Interessant, was?

  2. Jinx am 3. 12. 2010 um 20:19 Uhr:

    Rockszene Review vom 26.03.2009

    „Jugglery“ kann die Kunst des Jonglierens beschreiben, bedeutet übersetzt allerdings auch so viel wie Schwindel, Gaukelei oder geschickter Betrug. Bleibt abzuwarten in welche Richtung sich diese Platte entwickeln wird.
    Seit mittlerweile zehn Jahren sind die Nordlichter der Jinx unterwegs, spielten sich die Finger wund und brachten ein erstes Album mit dem Titel „Le Roque“ heraus. Nach vier Jahren Wartezeit liegt nun der Nachfolger auf dem Tisch.
    Die Band mixt punkige Elemente mit rockigen und poppigen Passagen. Hier und da wird der Sound durch ein Ska Riff oder eine Trompete ein bisschen aufgefrischt. Man kann die Jungs generell aber am Ehesten in der Alternative Ecke einnorden. Die Jinx sind eine Band, die auf den ersten Eindruck sehr viel Herzblut und Kreativität in ihre Musik investieren und anscheinend auch sehr viel Spaß an dem haben was sie tun. Und sie tun das ziemlich gut! Handwerklich gibt´s nichts zu bemäkeln, die Songs sind ordentlich komponiert und arrangiert. Sänger Wilken (ja, das ist ein Name!) textet mal auf Deutsch, mal auf Englisch und das ebenfalls ziemlich gut. Hervorheben sollte man hier den Song „Punk“, der sich kritisch mit der Entwicklung der Musikszene und ihren Beklopptheiten auseinandersetzt. “Attitude“ darf ein „Rage against the machine-Riff“ im Chorus haben und auch „Old And Wasted“ kann überzeugen. „Giving And Getting“ verfügt über einen sehr schönen und einprägsamen Refrain, der Spaß macht. Insgesamt gibt es auf der Cd keinen wirklich schlechten Song, leider aber auch keinen, der einen so richtig umpustet.
    Deshalb bleibt die Platte leider ein bisschen in der Mittelmäßigkeit stecken, auch wenn die Jungs eigentlich nichts falsch machen. Vielleicht liegt es daran, dass die Art ihrer Musik mittlerweile ziemlich ausgelutscht ist. Das spezielle, das typisch „Jinxige“ fehlt außerdem. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass man genau das bei ihren Live Shows begutachten kann, denn da funktioniert die Musik mit Sicherheit sehr gut.
    Eine gute Band, die ihren eigenen Weg hoffentlich so weiter geht und nie den Spaß an ihrer Musik verliert. Denn so hat das Ganze doch irgendwann auch mal angefangen.
    Fazit: Keine Gaukelei, allerdings auch keine 100% perfekte Jonglier-Einlage.

    Internetquelle: http://www.rockszene.de/Reviews/1335-jinx-jugglery.html Autor: Jan Hagerodt

    Interessant, was?

  3. nilsbitch am 10. 05. 2011 um 00:36 Uhr:

    hab euch vor 2 jahren mal im Bremer Viertel gesehen, Jugglery gekauft, find ich super, kann ich seitdem immer wieder hören, hab ich bei kaum einer platte je gehabt. Dankeschön!
    PS: wäre klasse falls ihr mal den Text von „Attitude“ hochladen könntet!

Sag was dazu!

*

Seitenanfang

-->